Dienstag, 29. Januar 2013

Silver lining


Ich habe in der letzten Woche eine Menge an meiner Persönlichkeit gearbeitet, und eine Menge gebetet, damit es uns nicht so scheiße geht. Und irgendwie hat es doch funktioniert, obwohl ich kein Jesus-Freak bin, aber natürlich glaube ich an größerer Macht, wie es normalerweise erwähnt wird. Inzwischen habe ich vergessen, wie man auf ungarisch redet, und mein deutscher Wortschatz ist auch nicht grade hervorragend… Manchmal merke ich, dass ich nur nach langem Nachdenken meine Gedanken zum Vorschein bringen kann, weil es so viele Worte gibt, die sich in meinem Kopf drängen…Es kann nun ein bisschen auf den Sack gehen, weil ich mir immer überlegen muss, ob es überhaupt einen Sinn macht, was ich sagen will. Oder ich halte besser das Maul, und versuche mein Verwirrungsproblem zu beseitigen… Für mich ist es eigentlich sehr wichtig, mich auf meine eigene Art und Weise auszudrücken, weil es auch mir gehört, und wie es gesagt wird, Wissen kann man einem nie wegnehmen. Aber es fällt mir halt schwer, weil ich tagelang ungarisch sprechen muss, dann lese ich und diskutiere auf deutsch, blogge auf deutsch und auch auf englisch und ich lerne auch französisch nebenbei… Deutsch ist mir am besten ans Herz gewachsen, es war also keine Frage gleich beim Start, für welche Sprache ich mich zum Bloggen entscheide. Englisch kam erst später, als ich einsah, wie viele Leute gar nichts davon mitbekommen, was meine Gefühle sind, es war also keine Wahl, es war eine Verpflichtung. Ich wünsch mir, ich könnte mich mehr auf meine eigene Sprache konzentrieren, und mehr Gas geben, was die Aufträge betrifft.
Ich denke heutzutage viel drüber nach, wie man seinen eigenen individuellen Weg finden kann. Es gibt so viele Inspirationsquellen, sei die Rede von Blogs, Lookbook, Facebook, Tumblr oder Weheartit, aber es sind nur wenige Beispiele. Früher gab es nur die Zeitung, und vielleicht Fernsehen, und Bücher und das wars. Damit war das Thema beendet, die Menschen hatten keine Ahnung wie sich anziehen sollten, gut aussehen sollten, ihr Verhältnis zu bestimmten Sachen ändern sollten, wie ein richtiger Mann und eine richtige Frau aussieht, was für Sexpositionen es gibt und wie man mit seinem Liebesleben klarkommen sollte. Es gab keine Joy, oder Glamour, und Ratschläger gab es auch nicht, man hatte keine Ahnung, wie die Wirtschaftskrise in Amerika läuft, wie es beseitigt wird, wie andere ihr Leben führen. Das Leben war klar und gnadenlos, wie es eigentlich heute auch sein sollte. Keine Lügen, keine Make-ups auf dem Gesicht, kein gemeines Gelächter und keine unerträglichen Konkurrenzen. Es war nur die Wahrheit, die so einfach aussah. Die Menschen hatten ihre Identität, sie suchten nach Arbeitsplätzen und nicht nach dem Glück des persönlichen Eigentums. Sie hatten sich mit Krieg beschäftigt und nicht mit ihrer Seelenzustand. Ihre Seele war sowieso kaputt. Vielleicht sollte ich mal auch damit aufhören, immer nach der realen Kinga zu suchen. Vielleicht bin ich schon jetzt real, aber es bleibt für mich unsichtbar. 
---
I worked a lot on my personality this week, because I hate to be depressed. I also said a lot of prayers, and I hoped it feels better one day. And something good happened really fast, because life let us forget about the stress, so this pray-thing worked really great, though, I’m no jesus freak, but I know there is something bigger authority, what helps us if our soul is in trouble. In the last days I realised I don’t even can speak hungarian, my german is getting worse and worse because I have no time for learning it, just talking. Sometimes I cannot say what in my mind is, because I don’t find a word for it. There are so many words in my head, they are like a big stream, there is no chance to stop them. But I’m about to being better, because vocabulary is a thing that only you belongs, it’s a bit of individuality, that’s why it worths to learn other languages and speak your mind at your own, individual way. I think it’s so hard, because I’m the person who is really up to learn other languages, like I speak hungarian all day long with my friends and family, then I read, think and communicate in german, I blog in german and in english too, and I learn french for the last one. I’m like a computer, or the google translater, you can choose the language you want to hear from me. As I started my blog, it was definitely german to write, because I’m in love with this strong and concentrated language. As I first heared german boys talking to each other, I died for a second and thought it is the most beautiful language to speak in this world. I know, most people say it’s not beautiful, but it means you heared it from a wrong person. Then I decided to write my blog in english too, because there are a lot of colder people out there, who don’t really understand german, and I love sharing my opinion with other lovely girls and boys.
I thought a lot about how to be individual. It isn’t an easy business, but the best to find your own way. There are so many inspiration sources around the world, blogs, facebook, tumblr or weheartit, we can have everything if we want to be amazed. Long time ago there were magazines and maybe TV, radio and books. And it was everything to inspire your heavy soul. People didn’t know how to be sexy, how to look great, how to change their behaviour, how many sex positions there are, if their partner does everything right or wrong, they had no idea about looking great, being healthy and how to make a good carrier. Life was like a box of chocolates, they didn’t know what they get. Life was hard and unfaithful, like it should be now. There were no lies, make up on the face, nobody wanted to find the person they really are. Wars were on the top, they had no time for looking for their individuality. Maybe I should learn from it and stop thinking about how to find the real me. Maybe I’m real now, but I can’t realise it. 
so gespannt auf die neue CD *.*

Freitag, 25. Januar 2013

I can't say how it began, I can say how it ends


In der letzten Zeit gab es eine Menge Sachen, mit denen ich mich beschäftigen sollte. Es geht mir schon bestimmt besser, diese Woche wurde ich von ganz persönlichen, individuellen Inspirationen berührt, die ich schon immer gebrauchen konnte. Ich habe wieder meinen Weg zu den Gedichten gefunden, eine Menge gelesen, von ungarischen und natürlich auch von deutschen Dichtern, in denen ich meine Seele wiedererkannt habe. Und am Dienstag bekam ich endlich einen Post, und erhielt meine neue goldfarbene Kette von clothingloves. Ich habe euch schon zuvor erwähnt, wie toll ich persönlich dieses Online-shop finde, und ich war diesmal auch nicht enttäuscht, weil mir die supersüße Killerkette ganz toll gefällt :D  Fürs letzte habe ich ein paar Fotos für euch von meinen neuen Boots mitgebracht, und einen ganz kleinen Teil vom Buch, Brokeback Mountain. Lasst euch amüsieren Leute, es ist das beste Buch aller Zeiten!

In the last days I had a lot of things to do, and I felt myself useful again. I’m fine, like I’m really fine, this week I came a lot of interesting inspirations through, like new experiences with my new book Brokeback Mountain, a concert and I’ve already found myself in poems and I read a lot in hungarian and of course in german. I think I get my soul back. And I received a great gold necklace from clothingloves with a great fashion wholesale . I’m love with it, it’s so pretty, and I like dangerous accessories like this. But there are other things on their website,like wholesaledress , and taiwan fashion at wholesale price . Take a look, it worths, don’t you think? :) Yeeees.  


"Am nächsten Morgen kam er erst spät herunter. Pearl, sein 10jähriger Bruder, saß am Küchentisch und las einen Comic. Er trug das T-Shirt, das Diamond ihm geschickt hatte. Der Aufdruck hieß Spende Blut, reite Bullen! Es war ihm zu klein.

-Mama ist ins Geschäft gegangen. Sie hat gesagt, du sollst Haferbrei essen, keine Eier. Eier haben Cholesterin. Ich hab dich mal im Fernsehen gesehn. Ich hab gesehn, wie du abgeworfen wurdest.

Diamond briet sich zwei Spiegeleier in Butter und aß sie gleich aus der Pfanne, dann briet er sich noch zwei. Er suchte nach Kaffee, fand aber nur das Glas mit dem Instantstaub.

-Ich kriege auch so ’ne Schnalle wie deine, wenn ich achtzehn bin- sagte Pearl- Und ich lass mich nicht abwerfen, weil ich den Griff des Todes kenne. So!- Und er krampfte die Faust so fest zusammen, dass die Knöchel weiß vortraten.

-Diese Schnalle ’n nix Besonderes. Hoffentlich kriegst du eine gute.

-Ich sag’s Mama, dass du’s nix sagst.

-Mein Gott, so reden doch alle! Bis auf so einen alten Arsch von Ochsenfeßler. Ich könnte dir Sachen erzählen, da würden sich dir die Haare sträuben. Und da gibt’s nix zu lachen. Willst du auch ein Ei?

-Eier mag ich nicht. Sind nichts für mich. ’nix für mich. Wie redet denn dieser alte Arsch? Sagt er auch Kalbssabbertorte?

-Was denkst du denn, wozu sie Eier kauft, wenn niemand sie essen soll? Der alte Arsch ist fromm. Spricht dauernd über Jesus. Eigentlich ist er nicht alt, nicht älter als ich. Sogar jünger. Der sagt nie ’s nix. Er sagt auch nicht Scheiße, Fotze, ficken, Schwanz oder auch nur verflucht. Er sagt: großer Gott!, wenn er sauer ist oder eins vor die Birne kriegt.

Pearl konnte sich nicht halten vor Lachen über die verbotenen Wörter und die ordinäre Grammatik in Mamas Küche; er dachte, die Fliesen am Boden müssten sich biegen und zu qualmen anfangen.

-Beim Rodeo gibt’s jede Menge Jesus-Freaks. Und Zwillings- und Drillingsbrüder, alle Arten von texanischen Vettern. Verflucht komische Typen gibt’s dort. Manchmal denkst du, du bist unter Zauberern: lauter Gebete und Fetische und kreuze und Amulette und Aberglauben. Wenn einer seine Sache gut macht, einen guten Ritt hinlegt, dann liegt es nicht an ihm, sondern an den geheimnisvollen Mächten, die ihm beistehen. Typen aus aller Welt, aus Brasilien, Kanada, Australien, verbeugen und besprengen sich, neigen den Kopf, machen irgendwelche Zeichen.

Er gähnte, begann sich das verletzte Knie zu reiben, dachte an das schweflige Wasser, in das er bis zum Kinn eintauchen wollte, über sich den blauen Himmel.

-Also du würdest dich so richtig festhalten und dich nicht abwerfen lassen?

-Klar, ganz fest!

-Ich muss dran denken, dass ich das auch mal versuche- sagte Diamond."
Annie Proulx: Brokeback Mountain



Diesen Song habe ich neulich gefunden. Ben, lass mich deine Frau sein BITTE

Sonntag, 20. Januar 2013

Things will disappear like tears in the rain

Heutzutage gehts mir äußerst schlimm, Krankheiten quälen uns, böse Gedanken geben uns keinen Frieden, unser Leben ist jetzt, als wären wir vom Teufel geküsst worden. Ich mache mir ganz große Sorgen um alle, weil es so scheint, als wüssten sie nicht, was sie zu tun haben. Und langsam verliere ich mein Selbstbewusstsein und meine Beurteilung, die Angst beginnt die Harmonie in meiner Seele zu zerreißen. So schlecht gings einfach seit langem nicht, wie ich mich überhaupt erinnern kann, in den letzten Jahren sicher nicht. Vielleicht hatte die Menschheit nicht  Unrecht, als die Wissenschaftler Apokalypse vorhergesagt hatten. Es kann das sein, mit dem Unterschied, dass wir langsam sterben müssen und nicht abrupt. Aber in der letzten Zeit wurde es mir bewusst, dass das Leben nur darum geht, dem Tod zu entgehen. Wir kämpfen jeden einzelnen Tag fürs Glück, fürs Gleichgewicht und für unsere Gesundheit. Aber wenn wir wieder gesund werden, kommt etwas anderes, das uns wieder den Boden unter unseren Füßen wegzieht. Es ist ganz egal, ob du reich oder arm, schön oder hässlich, nett oder scheinheilig bist. Krankheiten kommen immer wieder, entweder bekommt man Krebs, oder man verliert das Sehen, oder man muss operiert werden.
Hauptsache, dass man das Ende vermeidet. Das Ende des Lebens, wir kämpfen durch, obwohl wir ab und zu vergessen, wofür. Für die glücklichsten Momente unseres Lebens, wenn wir jemanden kennenlernen, der uns beibringt zu lieben, oder Weisheiten sagt, das unser Verhältnis verändert. Wir leben für die unvergesslichen Momente, wenn unser Hund draußen ist, und wir sehen ihn laufen, so unbekümmert und frei mit voller Lebensfreude, dass Tränen in unsere Augen fließen. Wir leben für die Momente, wann wir jemanden zum Lachen bringen, oder wir warten auf den Moment, wann jemand uns endlich zum Lachen bringt. Aber es ist nie einfach. Wir sind von Problemen bekümmert, wir verlieren Freunde, unsere Haustiere, unser Leben ist ein verdammter Kampf fürs Überleben. Und wenn etwas vorbei ist, sind wir nun erfreut, dass wir noch am Leben sind. Niemand hat Zeit fürs Lachen, niemand hat Zeit für Glück, es geht um Leben und Tod. Und manche entscheiden sich fürs letzte. Die Zeit ist zu wenig. Zu wenig zu bemerken, was wir haben. Wenn wir es bemerken, sind wir schon weit weg. 
 Ich entschuldige mich um diesen emotionalgefüllten Auftrag, es ist nur so, wie ich manchmal aus eigener Perspektive das Leben sehe. Natürlich gilt es nicht für jede Zeit, und ich hoffe, dass wir endlich mal alles, was schlecht ist, hinter uns bringen können. Doch bis dahin aber, überleben.

In the last days I’ve been like a big stress factory, because all around me are sick, bad thoughts don’t let us in piece, our life is like we are kissed from the evil… I’m really worried about everybody, because sometimes it looks like, they don’t know what they have to do. And I’ll lose slowly my confidence and my faith and the fear starts to destroy the harmony of my soul. It’s shit, so shit it has never been, as much as I can remember, in the last years definitely not! Maybe mankind was right, as the scientists talked about Apocalypse. Maybe this is it with the difference, we die slowlier and not so abrupt. But in the last days I’ve also realised our life is about not to die. We are in fight with the fate every day for happiness, balance and for our health. As we are healthy again, an another disease comes and it tries to let us fall down again. No matter, if you are rich, or poor, beautiful or ugly, nice or crazy. Diseases are always there, either you have cancer or you should be operated, always the same shit.
The most important it doesn’t end. Your life doesn’t end, we are struggling, sometimes we forget for what. For the happiest moments of life, when we get to know somebody who deserves to be loved, or somebody who changes our whole life. We live for the unforgettable moments when we take the dog for a walk and we see him running through the field so carefree and happy that our eyes are full of tears. Or when we make laugh somebody, or somebody makes us laugh. But it’s not so easy. We are all stressed about who we’ve lost, family members, friends or house pets, and as somebody leaves us, we are happy that we are alive yet. Nobody has time for laughing, it’s for life or death. And some people make the worst decision, they give up. The time runs, we haven’t got enough time for anything. As we realise the importance of life we aren’t there anymore. We are far far away. 
I’m sorry about this emotional post, I just kinda think I go crazy if I don’t write about my feelings. I hope everything gets better. Survive, dear.


why so perfect...why all of their songs so perfect...

Dienstag, 15. Januar 2013

Suspicious snowdrops in my mind


Hallo Leute, kalte Wesen da draußen, irgendwo in der Dunkelheit, eure Kinga spricht jetzt zu euch, die auch ein paar Outfitfotos mitbringt, um etwas mitzuteilen, was Schönes ihr in der letzten Woche passiert ist. Sicherlich werdet ihr in der Zukunft mehr Outfitideen sehen, weil ich von Fashionfave.com ausgewählt worden bin,damit ich in diesem öffentlichen, ungarischen (online) Fashion-Magazin meine Outfits veröffentlichen, und als eine von der knapp 10 Mode-redakteurinnen (Fashionistas) in Cooperation zusammenarbeiten kann. Ich habe mich richtig gefreut, weil ich mir für dieses Jahr geschworen habe, mehr Zeit mit Bloggen und Mode zu verbringen. Es ist ein toller Anfang, es macht super viel Spaß, und ich hoffe wirklich, dass viele meine Outfits gern haben und richtig toll finden. Diese Art von Fotos werden natürlich von meiner Seelenfreundin Anna hergestellt, die jedes Mal eine ausgezeichnete Arbeit leistet. Danke dir, nochmal!
Also, mein Ziel ist vor allem meinen eigenen Weg zu finden und mich weiterzuentwickeln, was Bloggen, Fotografieren und Mode betrifft. Ich will auf keinen Fall auch eine leidenschaftliche Fashionista sein, natürlich würde es mich nicht traurig machen, auf Lookbook immer 2000 Hypes zu bekommen, aber es ist nicht grade mein Ziel. Ich will einen Weg finden, die Sachen, die mich wirklich interessieren, mit euch zu teilen, ich will noch tiefer gehen und arbeiten, lernen. Auf Fashionfave könnt ihr also jeden Sonntag mitbekommen, was ich für die Woche ausgedacht habe, aber es wird auf ungarisch geschrieben, deshalb könnt ihr vielleicht nicht sehr verstehen, aber die Hauptsache halt das Look ist.
Und was übrigens in meinem kranken Gehirn durchfließt, das könnt ihr jederzeit auf meinem Blog nachschlagen, wenn es euch überhaupt interessiert. Wenn nicht, es ist eure Entscheidung, natürlich kann man jeder Anforderungen nicht genügen, aber ein guter Start ist mal ein guter Start, und man darf nie vergessen, es ist ganz egal, wenn ein paar Leute lächerlich finden, was du machst, Hauptsache, dass du nicht langweilig bleibst, wie die anderen auf Facebook, die immer noch in der Schönheitsphase sind, und immer schöne Fotos von sich hochladen, damit ihren schönen Po alle liken können. Dieser Weg ist total falsch, meine Ladies, bitte folgt dieser bescheuerten Tradition nicht, wenn ihr keine „Menschenmenge” sein wollt.
Wenn du bloggst, machs weiter, wenn du etwas anderes machst, ist es auch in Ordnung, das Leben ist wie das Meer, oder wie Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt. Und man weiß auch nie, was das Schicksal bereit hält. Also ihr habt auch eine Menge Weisheiten gehört, versucht einfach kalt zu bleiben, im Winter ist es nicht so schwer, und diese Sätze sind für das neue Jahr, das einfach nur unvergesslich wird. Ich fühle es in meinen Adern.

Hy ladies and gentlemen out there, somewhere in the darkness, your Kinga is on the phone now, who had brought some outfit photos for you today, and who just wants to share with you a crazy thing (that means a lot for her), what happened to her in the last week. You’ll totally get more outfit ideas in the future, because a hungarian online fashion magazine called fashionfave.com asked me for cooperating with its other 10 Fashionistas, who give fashion tips every week. So if you are interested, I blog in hungarian there, but I’m going to upload some outfit photos as well, so everybody can see it. I was really happy about this fact to blog there, because it was one of my biggest plans for this year to take more photos and better photos and spend more time with blogging. And this is a great start, I enjoy it a lot, and maybe I could inspirate other girls around the world to concentrate on their look (like outfits and accessories) and not on their body. No matter, if you are too tall or big or if there is something you hate about yourself, there are a lot of things I hate about myself too, but looking great is a thing you can achieve with clothes and style. It’s a big cheat, but being tricky is a way to feel yourself like you can have everything you want. My lovely friend, Anna is my artist, who is always prepared to take really nice photos about me, maybe really nice is only the photo and not me, but I especially appreciate her work, I appreciate her a lot, she is such a wonderful creation, who should be paid for living. So thanks again, my pretty b****!
Alors, my purpose is to find my own way and to be better in writing my blog, taking photos and to find myself in fashion. I don’t want to be a crazy fashionist, but of course I wouldn’t be sad if I had 2000 Hypes on Lookbook, but it’s not what I want. I would like to find a way to share my individual side with you, and to work and learn more. So, on Fashionfave, you could see my outfits every Sunday, high hopes!
Of course you can read every little shit about my life on my blog, if you are already interested. If you’re not, it’s okay, your decision, but a good start is a good start, and you should never forget, no matter, when some people think you are a big nobody, the only that matters you are not boring, like the others on facebook, who wants to show their nice ass in a very small skirt for the whole world just to get some likes and then? Nobody is interested.  Please, don’t go that way, it’s so stupid, I can’t figure out, why people love blaming yourself so easy. Just be unique, and you’ll get unique memories. 
If you write a blog in your freetime, or if you’re interested in an other thing, just let it be, and you don’t have to be afraid of  there is no meaning of your life. As we know, life is like a box of chocolates, you never know what you're going to get. And it’s the most important, so just stay cold, in the winter that’s no problem, these thoughts are for the new year, which will be pretty fantastic for us. I can feel it in my vein. 
beautiful winter song *.*

Montag, 14. Januar 2013

efoxcity.com

Na, eure Lieben, hoffentlich geht es euch schon besser, Schule ist wieder angefangen, Schlafenrythmus noch immer am Arsch, aber es wird schon Zeit, dass wir uns wieder zusammenreißen, es ist grade 2013, wacht auf Leute, und ab ins Leben! 
Alsooo wie ihr bestimmt wisst, bin ich heutzutage ein richtiger Fan von online shops geworden, vor allem, weil ich so faul bin und weil es da so einfach ist. Früher habe ich schon Kommis bekommen, ob ich vielleicht schon etwas bestellt habe, wie es funktioniert undso. Ja, ich habe schon Klamotten und auch Accessories bestellt, der Nachteil war, dass ich auf die Teile viel warten sollte, natürlich ist es bisschen komplizierter, als in den Laden zu gehen und dort die ausgewählten Teile zu kaufen, aber genau dort spart man sich die Zeit. Also, ich war mit den Klamotten ganz und gar zufrieden, wenn ihr von einem größeren online Shop bestellt, macht ihr euch keine Sorgen, weil dort alles richtig toll aussieht, nicht nur auf den Bildern! Es wird Zeit, dass jeder zu Hause bleibt und alles per E-mails und Kontonummern und durch Laptop erledigt, gewöhnt ihr euch dran schöööön, haha :D
Efoxcity ist meine neue Leidenschaft, wieder mal ein online shop, das ich richtig toll finde. Es gibt da auch alles, was das Herz sich begehrt, sei die Rede von wedding dresses, oder Juwelier, aber hier kann man auch eine Party-Kleidungen beschaffen, wenn man etwas billig kaufen will. Ist es nicht wunderbar? Für den Sommer gibts eine Menge Cocktail-Kleider, schlagt euch nach! Ich hoffe, dass es euch genauso gut gefällt wie mir, ich kann es kaum abwarten, bis ich den ausgewählten Produkt erhalte!

Hey, my ladies, I think you are fine, school is on top again, I can rarely sleep, because there is so much thing to do, and I always think of writing my blog, taking photos blabla, stress, but I think it's time to keep everything together, it's 2013, new year and we should be more creative and full of energy. 
So like you all know, I really love online shops, because as someone asked me in a commentar, yes I order clothes online and there is no difficulty in it, maybe the time you should wait til you get your present, but you can spare the time, if you stay at home and you don't go to the city centre and just buy something online. It's pretty easy, I love that way, and I'm always really satisfied with the clothes and accessories I get. If you're about to order something from a bigger online shop, let's do it, I'm sure, you will also be super satisfied, or at least I hope it. 
Efoxcity is a realy great online shop, you can buy wonderful fashion clothing online , I find really interesting and I'm happy to found it. There is everything you can imagine, you can choose from the fashion wedding dresses as well, I think it's something new and I love it! But if you haven't got anybody to marry, you can also buy cocktail dresses .
I love this side, the clothes are so pretty, I can't wait until I get the one I chosed.  

Montag, 7. Januar 2013

Easier than 2012


Ich gehöre selbst zu den wenigen Leuten, die an Silvesterabend noch erinnern können :D okay ich gebe zu, ich habe einen Glas Sekt getrunken, sonst nichts. Ich war niemals dieser Alkoholtyp, vor allem weil mir solche Drinks keine gute Laune bringen, sondern machen sie mich völlig müde und schläfrig…Ich bin von Natur aus ein glücklicher Mensch, ich kann wenigstens wegen des Essens kotzen, wenn wir schon beim Thema sind, gab es bei uns eine Menge…Jeder hat Cupcakes, Muffins und Hot dogs mitgebracht, und zu dieser Zeit will man den Moment auskosten, wann alles aufm Tisch legt, und man für nichts bezahlen muss :D Und dann legen wir nach eineinhalb Stunden auf dem Couch und denken, dass Lasagne schon bisschen zu viel war :D Anderes Thema: wenn ihr am Silvesterabend, oder am irgendwelchen anderen Abend nichts zu tun habt, sollt ihr bisschen Chatroulette machen/spielen, weil es immer Spaß macht, vor allem, wenn ihr keine Selbstsicherheit habt :D Es taugt!
In meinem letzten Post habe ich meine Pläne für 2012 erwähnt. Es sind noch 4 übrig, ich möchte sie mit euch unbedingt mitteilen:

5. Wunsch: Paris
Ich habe Paris erwartet, doch hatte ich die Chance, Rome besichtigen zu können. Natürlich habe ich mich sehr gefreut, als ich erfuhr, dass ich als Klassenfahrt nach Rome darf, vor allem, weil es Frühling war, so brauchten wir aus Schatten zu Schatten nicht zu rennen, so wars natürlich viel bequemer. Richtig schöne Stadt, und ich freue mich auf den Besuch von Paris.
6. Wunsch:  1000 Followers
Diesmal war mein Traum, 1000 Followers zu gewinnen. Und es hat so gut funktioniert, als ich die Zahl meiner Leser erblickte, stockte mir den Atem und ich stand da für eine halbe Stunde und versuchte zu fassen, dass ich es endlich erreicht habe! Es bedeutet mir sehr viel, eure Kommis und Feedbacks geben mir immer Kraft weiterzubloggen und Fotos zu machen, und ich weiß, dass ich noch eine Menge lernen muss, es hilft mir aber mich weiterzuentwickeln. Danke an euch alle, die mich nicht nur verfolgt haben, sondern auch jeden Post lesen, ich hoffe, es macht euch Spaß, weil es mir richtig viel macht!!!
7. Wunsch: Liebe
oh Gott, ich weiß nicht, wann ich mir so etwas gewünscht habe, Hauptsache ist, dass ich es nicht ernst gemeint habe :D Ich habe zwar den Bachelor nicht gefunden, und ich habe den Eindruck, dass ich ihn noch für ein paar Jahren auch nicht finden werde, aber an Beziehung-seite habe ich selbst ein bisschen gearbeitet, und es hat sich wieder herausgestellt, dass mir alle auf den Nerven gehen, und dass ich für eine ernste Beziehung völlig untauglich bin. Es gibt aber andere Dinge, die für mich leicht fallen, sagen wir also, dass Liebe auch abgehakt ist.
8. Wunsch: Wien
Wien zu besuchen gehört immer zu meinen Ritualen, diese Stadt ist wie Budapest, die mir ganz nah liegt, und ich versuche jedes Jahr mehr Zeit in Wien zu verbringen. Dieses Jahr habe ich es wieder besucht, eine Menge geshoppt und ganz viel gelacht mit den Mädels. Ich habe auch Fotos gemacht, die aber später kommen, vielleicht nächste Woche, darin bin ich mir aber noch nicht ganz sicher. Ihr solltet genauso einmal den Christkindlmarkt besichtigen, es ist einfach wundervoll, und es gibt da alles, was euer Magen sich wünschen kann.

Ich wünsche euch ein wundervolles Jahr, voll mit Plänen und ganz viel Lachen, macht fleißig Fotos,damit ihr an alles  erinnern könnt, und macht euch für den Kampf bereit, weil dieses Jahr auch nicht leichter wird, als das letztere.

I belong to the minority, who are completement stone cold sober at new year’s eve. I usually drink a little bit of champagne and that’s all. I’m not the person who really loves to drink alcohol, it doesn’t make me happy or cool, I’m already the coolest :D so all we had to do is to bake muffins and cupcakes and to cook a lot of hot dogs and other pretty healthy meals for dinner, so we just had the best again :D I love food and eating but I especially love free food, for what I don’t have to pay OMG! :D I’m a huge fan of it :D And after eating all those tasty meals we’re laying in the bed and we all think our belly explodes… other theme: if you have nothing to do at that new year’s eve, or any other time you just have to sing in to Chatroulette and make some happy hours with all those crazy people on it. It worths the time, especially if you feel yourself like a small ugly opossum, others can give you self confidence :D believe me!
In my last post I noticed some facts about my plans for the year 2012. But I also had other 4 and I would like to share them with you, it’s so exciting what were my expectations and what is reality. 

5. Expectation: Paris
Every year I’m waiting for Paris, and I’m waiting for the chance to visit all those pretty places of this beautiful town, but unfortunately I didn’t have the chance again to see it, though I said one million prayers…but! I saw Rome. And wow it’s stunning and I loved it! Especially because we have visited the town in spring so we didn’t have to run from shadow to shadow because it wasn’t hot at all! We had the best weather we could imagine for a class holiday, and it was also amazing to see the Colosseum! The best best tourist attraction I’ve ever seen!
6. expectation: 1000 Followers
 In 2012 I had the biggest wish to collect 1000 Followers and as I saw my reader number I almost fell off my chair! I was so unbelievable happy like today, because I have so much work in it and it’s wonderful to see those feedbacks and your sweet comments about my blog and my texts, and I’m on the way to be better, to blog better, to take better photos and I hope you stay with me in this year as well, and I say thank you again to see my page, it means a lot to me!
7. expectation: Love
I’m never drunk, but maybe I was drunk when I did this list and collected my wishes for 2012. I can’t remember I’ve ever wished a boyfriend for me, oh no never! I’ve been always alone and I never wanted to live in a relationship. Maybe I wished to flirt more and to get to know more guys and to have something in common with them, but never love! Maybe there are other girls out there, who are totally obsessed with being alone, well I love my family and I love my dog, but a boyfriend? That’s what I’m not looking for, it can wait a lot, I don’t even have any interest.
8. expectation: Vienna
Vienna belongs to my christmas rituals, because that’s the town I always want to visit especially in winter! And now I had the chance again to visit the Christkindlmarkt and to go shopping, to buy all german Vogues and stuffs, just like always. I recommend you to visit Vienna sometime, because it’s beautiful, and I love the christmas mood. I love drinking hot chocolat and waiting for christmas and taking photos and looking around, so amazing!

I wish you a happy new year, full of plans and laugh, take appliqué photos, and you’ll never forget the days you came through in 2013. And be ready for the big struggle, because this year won’t be easier than 2012.