Mittwoch, 3. November 2010

Hallo-Wien!

Am Wochenende hatte ich endlich Zeit (natürlich bin ich trotzdem immer sehr beschäftigt) meine Freundinnen zu treffen. Wir hatten ja wirklich Spaß, haben so viel geredet (vor allem über philosophische Frage natürlich xD), guckten tolle Videos (wie das "Guck ruhig Süße" oder "Das ist gelogen"- also alles, was obligatorisch ist- und dann witzige Videos über Kätzchen und Hunde- war das nicht so schlimm, als geklingt hat) Ich weiß nicht, wir sind schon wie eine total eigenartige Sprachgemeinschaft und brauchen uns total. Eine der Mädchen geht zu meiner Klasse, andere sind in einer anderen Schule. Ab und zu müssen wir uns doch treffen, das Lernen, die Wörter, die Regeln und Grammatik ablehnen, und einfach zu quatschen. Ich bin andererseits davon nicht überzeugt, dass die Freundschaft eines Menschen immer dazu da ist, weil ich schon so viel enttäuscht habe. Aber sie sind wirklich wichtig für mich. Wenn das einmal vorbei wird, wird das natürlich scheiße. Aber man braucht nämlich Freunde. Sei die Rede von Boyfriends, Freundinnen, Hunden oder Goldfischen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen