Montag, 21. Juli 2014

Neverland



Ich bin ganz frisch von dem Strand zurück… Eigentlich etwas verballert und halb eingeschlafen, aber da ich diesen Beitrag schon am Mittwoch hätte schreiben sollen, muss ich jetzt alle meine Kräfte, Energie und Anspannung sammeln, damit ich es noch überhaupt in der Geschichte der Menschheit hinbekommen will.
Echt viel passiert seit meinem letzten Post, oder?

DEUTSCHLAND IST WELTMEISTER
Ich habe einen unglaublichen, feierlichen und glücklichen Sonntag mit meinen Leipziger Freunden in Budapest verbracht, da sie gerade dort Urlaub machten und mich gefragt haben, ob ich Zeit und Lust hätte, sie zu treffen (nach einem halben Jahr oderso). Natürlich lautet meine Antwort immer JA, ein klares, schnelles Feedback, da es mir richtig schwer fällt, meine Freunde aus dem immer geliebten Vaterland zu vernachlässigen. Es ist immer wieder schön, Lebensgeschichte zu erzählen, über Erfolgserlebnisse, Trauer und Pläne zu quatschen, tiefsinnige Gedanken auszutauschen. Es kommt mir oft so vor, als wäre unser ganzes Leben ein unglaublicher Kinofilm. (Mit dem Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer auf jeden Fall :3) Es wird dann richtig interessant, wenn du jemanden seit einer Ewigkeit nicht zu Gesicht bekommen hast, und jeder stellt seine eigene Story dar.  Ein einzigartiger Roman, wo Erlebnisse und Träume der Kugelschreiber und das Blatt sind. Das Schicksal führt uns immer zur unbekannten Richtung. Aber ist es nicht interessant nicht zu wissen, was als Nächstes kommt? Fremde Wege scheinen letztendlich immer attraktiver zu sein.
Ich und meine Leipziger also gingen in meine abgefahrene Lieblingskneipe, in der Hoffnung, dass es dort eine Leinwand gibt. Wir planten eigentlich in einem Park vor Parlament zu feiern (weil es natürlich von Anfang an selbstverständlich war, dass wir die WM gewinnen, oder??), aber da uns ein nettes, unerwartetes Sommergewitter am Abend vor dem Spiel überrascht hat, haben wir uns entschieden, einen bedeckten Platz zu besuchen. (Ehrlich gesagt waren wir dazu gezwungen wegen dem oben genannten schönen Wetter…) Zu dem Spiel gibts gar nichts Neue(r)s hinzuzufügen, Götzes Tor hat uns alle in die Unendlichkeit gebracht und noch viel weiter! Meine Freundin hat sogar angefangen zu weinen, als dieses unglaubliche Tor geschossen wurde und tränenfließend hat sie ihren Vater am Ende des Spiels angerufen: Papa, wir sind Weltmeister!!! Ein echt herzerwärmender Moment, sogar die Ungarinnen neben uns haben uns herzlich umgearmt und zum Sieg gratuliert. Ich muss zugeben, ich kann vielleicht nie wieder das Spiel gegen Brasilien aus dem Kopf werfen… Und Tumblr lässt mich auch hin und wieder an den großartigen Erfolg erinnern:

Brazil: We came out to have a good time and hones-[Germany scores again]
Ohja. Jeder weiß, was ich meine.

Never take photos in the forest in the summer. Please.
Diese Photoshooting war mehr als unangenehm, wir haben die ganze Zeit in einem riesigen Mückenmeer gebadet, manche Fotos musste ich sogar studenlang photoshoppen, weil mein Bein vor den hunderttausendmilliarden Mückenstichen nicht zu erkennen war xD Wie auch immer, obwohl ich die Waldinsekte besonders hasse, kommen die mir mittlerweile bisschen sympatischer vor, seit ich fast jede Woche barfuß im wildesten Wald rumlaufe. Mücken, Wespen, Kakerlaken, sonst was sind bei mir immer herzlich willkommen, aber bitte keine Spinne… Danke für das Verständnis.
Dieser Text passt nicht gerade zu den Bildern und der Stimmung, deswegen veröffentliche ich noch einen Song, der der Lage zumindest bisschen näher ist. Es gibt so viel zu erzählen, so viele Gedanken, die ich mit euch noch nicht ausgetauscht habe, alles hat aber seine Zeit. Erstmal gehe ich auf Urlaub, und ich wünsche euch ganz ganz viel Spaß bei den Festivals, Holidays, und dem Sommer.

Freitag, 11. Juli 2014

Clean up the dead you leave behind just like insects



Es regt mich hin und wieder zum Nachdenken an, ob jemand an mich denkt, wenn es so regnet, als würden die Tränen der Wolken fließen, oder wenn die orangefarbene Sonne nach einer dunklen Nacht in der Morgendämmerung wieder auftaucht. Ob jemand von den vielen Menschen, mit denen ich befreundet war, Kontakt hatte, oder die mich einmal in der Bahn spontan vorbeigelaufen sahen, ob jemand, den ich mitten in der heißen Sommernacht heimlich küsste oder mit dem ich in einer abgefahrenen Kneipe leidenschaftlich tanzte und später über die Wunder der Astronomie ein tiefes Gespräch führte, ob irgendjemand mein Gesicht in seiner Erinnerung behält. Und für wie lange. Bin ich eine zweijährige Erinnerung? Oder gilt es nur für eine Minute? Für einen Tag? Oder vielleicht auch für ein ganzes Leben? Oder bin ich die Einzige hier, die sich jedes Gesicht merkt, jede Bewegung, jeden Blick, jeden Namen, jede Berührung, jeden Geruch, jedes Lächeln?

Unser ganzes Leben ist von den Menschen bestimmt, wir haben eine Wirkung auf Andere, wir lassen uns inspirieren, enttäuschen und amüsieren, wir bringen einige zum Lachen, andere zum Weinen, das ist unsere einzige Aufgabe auf der Erde. Alles andere ist nebensächlich, und spielt gar keine wichtige Rolle. Am Ende stehen wir alleine da, ohne Geld und Macht, und nur eins zählt: unsere Erlebnisse. Unsere Seele sieht von innen wie ein riesengroßes Fotoalbum aus, wo auch Gefühle oder einen bekannten Geruch aus der Vergangenheit heraufzubeschwören sind. Wie könnten wir vergessen, wie der Frühsommer riecht, wenn die Blumen schon herausgewachsen sind, oder wie der kalte Winterwind uns an unsere Kindheitsträume erinnern lässt. Ist es nicht wunderschön zu glauben, dass es jemanden gibt, der uns nicht aus dem Kopf werfen kann?

Aber ich frage mich oft, wie Andere an mich erinnern. Ist es ein schönes oder ein bittersüßes Gefühl? Hat es überhaupt irgendeine Bedeutung, oder kann man das einfach nicht unterdrücken? Hat man Schmetterlinge im Bauch, wenn man daran denkt, wie fröhlich ich damals war, denkt jemand an meine Art, meine Worte, mein Lächeln, glaubt man, dass ich langweilig, einzigartig oder komplett verrückt bin? Hält mich jemand für einen schlechten Menschen, der noch so unreif zu sein scheint? Ob es meinem ehemaligen Sportlehrer einfällt, wie fleißig ich seine Sympathie zu erobern versuchte, ob meine Deutschlehrerin enttäuscht von ihren Schülern ist, und meine Anspannung vermisst?
Oder bleibt nur eine leere, graue Ahnung, die wir ohne Absicht hinterlassen, wenn wir nicht mehr anwesend sind?
Auch wenn es nur die Realität, diesen einzigen Moment gibt, in dem du leidest, lachst oder mit dem Zug nach einem anstregenden Wochenende nach Hause fährst, sind wir überall anwesend zum gleichen Zeitpunkt. Wir erscheinen in Träumen, solange wir uns mitten in der Nacht ahnungslos über die Einsamkeit beschweren, wir sind in Gedanken, Wünschen und Plänen, der Wind bringt uns in die Ferne weiter und weiter, wir sterben niemals aus.



Freitag, 4. Juli 2014

Details of life



Hallo ihr Lieben, eure Kinga ist wieder da?!! Könnt ihr euch noch an mich erinnern? :S Leider war ich für eine längere Zeit wieder weg, herzlichen Dank für meine mündlichen Abiprüfungen, und dann hatten wir noch Abiball und alles, was dazu gehört. Also ich hatte weder Zeit noch Energie zum Bloggen, aber ICH BIN WIEDER DA, und hoffentlich kann ich euch dann mit meinen neuen Outfit/Kunstfotos befriedigen und entschädigen.
Ich schreibe dann gleich einen „Was ist dir in den letzten hundert Jahren passiert, als jeder auf Urlaub ging und total happy war?” Post :3 Um ganz ehrlich zu sein, meine größte Freizeitbeschäftigung und Leidenschaft war Shoppen. Aber da ich komplett faul bin, lief ich nie direkt in die Stadt, sondern ich guckte alles zu Hause. Tee in der Hand, The Smiths in den Ohren, Webshop „Sieh-an” geöffnet, WM im Hintergrund und Hündin im Schoß. So ist das Leben ausgeglichen, oder?

ABITUR
Ja das Wichtigste ist, dass ich mein Abitur gemacht habe und dann 4 Wochen später hatte ich auch mein Zeugnis in der Hand (Und noch zirka 25 Auszeichnungen wegen meiner Glanzleistung durch die grauen Jahre lol). Ich habe mich im ganzen Jahr darauf vorbereitet und als der Tag kam, als ich in Uniform zur Schule musste und zeigen sollte, was ich drauf habe, hat mich so ein Gefühl gefangen gehalten, als wäre es wirklich der letzte große Schritt meines Lebens. Als gäbe es keinen Morgen mehr, als wäre ich komplett fertig und der Stress schien unerträglich zu sein, so dass ich ständig Aspirin und andere Beruhigungsmittel nehmen musste, die anscheinend hilfreich für meine rasenden Herzklopfen waren.
Dann kamen die mündlichen Prüfungen, wo ich dachte, dass ich mein Zeugnis schon in der Tasche habe, weil unsere Lehrer uns geprüft haben statt Fremden, und eigentlich soll man das richtig gut hinkriegen, wenn man schick, beliebt bei den Lehrern und fleißig ist, und so ein süßes Gesicht hat, wie ich oder? Definitely NEIN. Obwohl man weiß, dass alles klappen wird, liegt der Geisteszustand eines Menschen in Trümmern. Dann wird man direkt zur Klassentür geschickt, während man keine Luft kriegt und mit dem ganzen Leib zittert. Aber es ist endlich vorbei. Auch wenn ich noch immer unter Abialbträumen leide und ich kann noch immer nicht aus dem Kopf werfen, was alles ich bei meiner Englischprüfung angestellt habe :D (Ich war so: Ok, Leute, wozu natural disasters, gibts das nicht in deutsch? :D)
Es ist bei uns ein Trend geworden, dein Abi auf fb zu veröffentlichen, damit jeder sieht, wie geil und klug du bist, aber da ich niemanden in Verlegenheit bringen will, werde ich das nie im Leben machen :D Aber falls ihr super neugierig seid, schreib mir einfach und ich verrate es euch haha :D

BERLIN
Wie ihr wahrscheinlich schon wisst (und mit dem Thema die Nase voll habt) habe ich vor, im September/Oktober nach Berlin zu ziehen. Ich bin bei den meisten WG-Suche-Seiten registiert und kann kaum abwarten, ein neues Zuhause zu finden. Es ist eigentlich nicht so einfach, im Internet irgendwas Verlässliches zu suchen, aber hoffentlich finde ich mit der Zeit einen schönen neuen Platz. Die Veränderung schreckt mich total ab, aber das ist grade, was ich immer wollte. BERLIN. Solange alle in die coolsten Typen meiner Schule verliebt waren, hatte ich nur Berlin als einzige Liebe, als mein Lebensretter und meine große Hoffnung. Deswegen will ich unbedingt hinziehen, auch wenn es nicht leicht wird. Manchmal glaube ich, dass diese Stadt, wo ich grade lebe, wo ich geboren bin, säugt die letzte Freude von mir aus, ohne Pläne, Träume und Verrücktheit geht es aber bei mir nicht.
Falls ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der eine Wohnung vermietet, oder nach einer Mitbewohnerin sucht, sagt mir bitte Bescheid dankee

ZAHNPROBLEME SOLVED?!
Ich habe auch Neuigkeiten, was meine Zähne betrifft. Ich habe neulich eine Schiene bekommen, oder besser gesagt 3 Schienen, eine soft, eine medium und eine hard, die ich für 10 Tage/Stück tragen muss, damit ich die alte Zahnform zurückbekomme. Es ist total durchsichtig, und es muss raus, wenn man isst, weil man darin nicht kauen kann. Ich habe damals auch Zahnspange getragen, und für 4 Jahre war alles geil, aber dann fingen meine Weisheitszähne an zu wachsen, und sie haben meine anderen Zähne aufeinanderschoben, was mir sehr viele schlaflose Nächte bereitet hat, weil es immer viele Probleme mit meinen Zähnen gab. Die Schiene ist übrigens super teuer, für 2 Monate und 2 Schienen zahle ich 600€. Wenn man es länger tragen muss, dann ist es eben mehr, aber hoffentlich klappt es schon wieder und dann bin ich ein glückliches Mädchen mit Colgate Lächeln :)

GEBURTSTAG
Am 17. Juni habe ich meinen 20. Geburtstag gefeiert! Mit Büchern in der Hand und XVI.Ludwig in Gedanken, weil ich die Prüfungen zwei Tage später hatte und ich musste sehr fleißig üben. Am Montag konnte ich hinter meiner Tür erleben, wie geil unser Müller Fußball spielt (Personal Nachricht: MÜLLER DU GEILE SAU), ab und zu lief meine Mutti in mein Zimmer, schreiend und springend, während sie TOOOOR gesungen hat. Dann verschwand sie wieder und ich setzte den ersten Weltkrieg fort. Das Fest habe ich natürlich später nachgeholt und ein paar Freunde zu mir eingeladen, aber es war nichts Besonderes, weil die meisten Leute schon im Urlaub waren :( Es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht, endlich ohne Lernstoff im Kopf!

SOMMERLIEBE
Unter Liebe versteh ich diesmal keine richtige Liebe, seit ich noch immer der einsame Wolf bin, aber die Tatsache, dass der Sommer begonnen hat, macht mich sehr frei und liebevoll. Ich bin sehr oft in Bp unterwegs, mische mich ins Partyleben ein, und spreche Ausländer an. Ok, das stimmt nicht, ich spreche niemanden an, dafür bin ich zu scheu. Aber in der letzten Zeit habe ich sehr gute Erinnerungen gesammelt, die schwer zu vergessen sind und mich total inspiriert haben. Mit der Zeit finden die Jungs mich hübscher, langsam können sie sehen, wie ich wirklich bin, und was hinter meiner Erscheinung steckt, und es macht mich glücklich.

Welche Pläne habt ihr für den Sommer?
don't forget to take a look at my friend's tumblr 

Sonntag, 15. Juni 2014

You are the lucky one

Hellobello meine kalten Wesen, ich melde mich wieder, im größten Stress, weil ich am Donnerstag die mündlichen Abiprüfungen ablegen muss. NEIN. Ich habe 80 Themen, 20 Literatur, 20 Grammatik, 20 Englisch und 20 Geschi... Es hört sich super an oder? :P Statt Wochenende muss ich den ganzen Tag fleißig büffeln, aber langsam höre ich Stimmen, während ich im Garten mit meinen lieben Büchern "chille" und ich kann mich nicht entscheiden, ob die Nachbarn Musik hören oder die Ufos mich aus dem All rufen. Es besteht die Möglichkeit, dass ich komplett verrückt geworden bin, wer weiß das? :D Aber das ist der ALLERLETZTE Schritt, um das Gymnasium zu beenden, und obwohl ich am Dienstag meinen Geburtstag gar nicht feiern kann, fühle ich mich dann am Donnerstag sicher total erleichtert, dass alles hinter mir ist. Und dann kann ich euch wahrscheinlich wieder glücklich und zufrieden machen, weil ich euch mit neuen Kunst-und Outfitfotos überraschen kann... 
Also vor 2 Wochen startete ich ein Gewinnspiel von Rosewholesale, und ich freue mich, weil sehr viele von euch fleißig mitgemacht haben, aber ich fühle mich auch ein bisschen schuldig, weil ich euch alle eine schöne Kette nicht geben kann :( Mal sehen, was passiert, wenn ich eines Tages reich sein werde :D

Die Gewinnerin erhält bald eine Email von Rosewholesale, und so könnt ihr alles miteinander besprechen. Herzlichen Glückwunsch, und vergesst bitte nicht, mir die Daumen zu drücken... Und bald bin ich für euch wieder da :)

Donnerstag, 5. Juni 2014

I know everything is a dream but don’t wake me up



Und plötzlich macht dich ein Gedanke traurig. Ein Gedanke, der dich seit deiner Kindheit beschäftigt, der dich am Abend nicht schlafen lässt, der dich deinem Verhängnis immer näher bringt, und du kannst ihn nicht loslassen. Ich erinnere mich an Blicke, Gelächter, verführerischen Duft rund um mich herum, und ich weiß auch nicht, wieso es mich so melankolisch macht, als würde ich keine Luft mehr kriegen. Als würde jemand mein Herz herausschneiden, tränenfließend greife ich nach Pillen und es fällt mir ein, dass es keine Medikamente gegen Trauer gibt.
Manchmal bin ich einfach der traurigste Mensch auf der Welt, aber der Grund ist unbekannt.
MELANKOLIE
Ich trauere die Welt, weil alles zu früh zu Ende geht, weil ich nie die richtigen Worte aussprechen kann, die mir auf der Zunge liegen, und der Moment verfliegt unauffällig. Ich wünschte, wir hätten mehr Zeit, um die Wahrheit zu erkennen, bevor es noch zu spät wird. Wir könnten ein Leben lang verliebt sein, verliebt in die Natur, den Wald, die Bäume, den Sonnenschein, und sollten dem Regen nicht weglaufen.

Als du mich am Abend umarmt hast, wusste ich, dass dieser Moment für die Ewigkeit bleibt. Als ich die Augen aufmachte, habe ich aber gesagt: „Das geht vorbei.” Vielleicht war dieser eine Satz der einzige Grund dafür, dass du mich am nächsten Tag verlassen hast.
Man muss mit den Gedanken vorsichtig vorgehen, die Gefühle verdächtig betrachten, sobald ein tödlicher Gedanke sich in deinem Kopf versteckt, kannst du ihn nie mehr loswerden, und er macht dann rund um dich herum alles kaputt, alles, was dir nur zählt und dein Herz zum Schlagen bringt.

Die Stadt war bunt, und lebendig, die Straßen verwandelten sich in farbige Tanzflächen, und ich lag schon um 3 Uhr bewegungslos im Bett. Ich schaute mir die weiße Wand an, die frisch gemalt war, man konnte noch diesen typischen Geruch erkennen, der mich immer an meine Kindheit erinnern lässt. Ich war voller Erlebnisse, eine ungewohnte Empfindung nach 12 Monaten „Strebertätigkeit”, trotzdem habe ich mich so leer wie die älteste Weide gefühlt. Jung, leer und nutzlos. Das Beängstigende ist, wenn dir etwas fehlt, aber du kannst nicht sagen, was es ist. Man sucht ständig nach Schätzen und findet nur Schmutz, und eines Tages sieht man ein Gemälde, das ihn zum Weinen bringt, und man versteht wirklich nicht, wieso es plötzlich so viel erklärt.

Manchmal ergibt die Welt gar keinen Sinn mehr, und alles was ich machen will, ist Laufen. Flüchten vor süßen Lügen, und falschen Träumen. Kann man sein Leben führen, ohne von Geisten verfolgt zu werden? Sieht uns jemand, wenn die Hölle so attraktiv zu sein scheint? 

/Tut mir Leid, dass ich euch auf den neuen Post so lange warten ließ, aber ich war nicht in der Lage zu bloggen, da mein Blogspot sich ausdachte, mich komplett verrückt zu machen, als es meine Fotos in einer anderen Form hochladen wollte. Also es hat ziemlich lange gedauert, bis ich das Problem beseitigen konnte....Shit happens. Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende!
WIG: Dresslily; GIVEAWAY /